Dojoleitung:

Christiane Gräf

3. Dan Aikikai Tokyo

Aikido seit 1997

Unterricht seit 2007



Telefon: +49 (0) 178 4125615

E-Mail: info@aikido-lankwitz.de

 

 

Hauptberuflich war ich 12 Jahre lang in der Sozialarbeit für schwerstbehinderte Menschen
beschäftigt. Im Jahre 1998 gründete ich mein eigenes Unternehmen als Kommunikationstrainerin. Seit 2007 bin ich nun als Aikidotrainerin tätig.




Nach dem ich schon als Kind und Jugendliche einige Jahre Judo trainiert habe, begann ich im Jahr 1997 das erste Mal mit Aikido. Das ist nun 20 Jahre her, aber leider habe ich damals nicht wirklich verstanden, was diese Art von körperlicher und geistiger Übung mir geben kann. Aus unterschiedlichsten Gründen, meist aus Trägheit, manchmal aber auch aus körperlichen bzw. gesundheitlichen Gründen, bin ich immer wieder mal dem Training fern geblieben, um dann aber wieder für mehrere Monate exzessiv zu trainieren.Vor zehn Jahren hatte dieses ewige Hin und Her dann doch ein Ende und ich habe endlich begonnen die Möglichkeiten, die mir durch das Aikido gegeben werden, wirklich zu nutzen. Heute kann ich mir einen solchen Zustand, ein Leben ohne das regelmäßige Üben im Aikido, nicht mehr vorstellen und wenn ich darüber nachdenke, wie ich mich wohl entwickelt hätte, wie ich mich insgesamt fühlen würde wenn ich kontinuierlich geübt hätte .....



Denn beim Üben des Aikido geht es mir nicht allein um das Üben der Techniken, um das Erlernen der korrekten Form. Was mir am Aikido besonders gefällt und worin für mich die
Faszination des Aikido liegt sind ganz andere Dinge:

 

□ die Atmosphäre die auf der Matte herrscht,

   beim Betreten dieser automatisch alles Andere zu vergessen,

   nur noch im Hier und Jetzt zu sein und zu handeln

   zu versuchen den Körper und Geist in Einklang zu bringen:

   so wird alles zu einem Fluss, eine Meditation in Bewegung

 

□ das Üben mit völlig unterschiedlichen Menschen, auf völlig unterschiedlichen Niveaus

   die damit verbundenen Schwierigkeiten meistern und lernen mit ihnen umzugehen - eine

   Anforderung, die uns das tägliche Leben in der Kommunikation ständig stellt und die man

   hier wunderbar leicht üben kann

   denn beim Aikido ist die menschliche Beziehung genauso wichtig, wie die Technik selbst

 

□ eine klare, vorgegebene Struktur, die von gegenseitiger Achtung und Respekt genährt wird

 

□ die Einstellung, die Lehre des Trainers völlig urteilsfrei anzunehmen, sie nicht zu

   hinterfragen, nur zu versuchen sie umzusetzen und dabei die Beobachtung auf die eigene

   Entwicklung zu legen

   diesen Weg anzunehmen und dankbar zu gehen: ein herrliches, völlig befreiendes Gefühl

 

□ die ständige Achtsamkeit, die notwenig ist, um sich eingefleischte Gewohnheiten immer

   wieder bewusst zu machen und damit Veränderung zu ermöglichen

   wenn man ein Ergebnis bemerkt, bemerkt man gleich darauf ein weiteres, und wieder ein

   anderes und so weiter

   Aikidotraining ist für eine fortwährende Entwicklung ein wunderbares Übungsfeld und bietet

   mit seinen allgemein gültigen Grundprinzipien auch wirksame Werkzeuge, um in schwierigen

   Situationen ruhig und gesammelt zu bleiben 



□ Aikido gibt mir Vertrauen in mich selbst,

   so gesehen ist Aikdo auch Selbstverdeidigung

   gleichzeitig ist Aikido die Verkörperung der Gewaltlosigkeit

   wer Aikido ausübt, kann sofort feststellen, dass es weder beim Ausführen der Techniken,

   noch bei den Haltegriffen oder den Würfen, irgendeine Form von Gewalt gibt

   die Botschaft des Aikido ist die Gewaltlosigkeit, der Respekt vor und die Liebe zu den

   Menschen und zu allem - es gibt keinen Kampf, man kann nur gewinnen



□ Aikido formt meinen Charakter, verändert meine innere und äußere Einstellung, verändert

   meine Haltung, lässt mich meinen Atem bewusst werden und schult meine Konzentration



Aikido verändert mein Leben und bereichert es extrem



 

Jetzt freue ich mich, diese Erfahrungen in meinem Unterricht weiterzugeben.

 

Mitglied in der Aikido Föderation Deutschland - AFD
Fachverband für Aikido. http://www.aikido-foederation.de/

Unsere Lehrer:

Ulrike Serak, 6. Dan Aikikai Tokyo, Berlin

Christian Tisser, 8. Dan Aikkai Tokyo, Shihan, Paris

Max Eriksson, 5. Dan Aikikai Tokyo, Berlin (Kenjutsu/Aikiken) 

Bruno Gonzalez, 6. Dan Aikikai Tokyo, Paris


Anrufen

E-Mail

Anfahrt